Donnerstag, 01. Dezember 2022

Der Tag
Gasstreit: Wie Berlin europäisches Porzellan zerschlägt

Grünes Licht aus Brüssel für noch mehr Gaslieferungen aus Russland. Allerdings hat die Bundesregierung dafür viele europäische Partner vor den Kopf gestoßen. Außerdem: Ist es ein Problem, dass die Abinoten immer besser werden?

Von Jasper Barenberg | 13.02.2019

    Ein Mitarbeiter prüft Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2.
    Weiter heftig umstritten: Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2 (dpa / Jens Büttner)
    Viele verschiedene Interessen spielen im Streit um die europäischen Gasrichtlinie und das umsrittene Pipeline-Projekt Nord Stream 2 eine Rolle, sagt unser Europa-Korrespondent Peter Kapern. Und alle spielen mit verdeckten Karten. Aber die Bundesregierung hat mit ihrem Vorgehen vielen europäischen Partnern auf die Füße getreten.
    Es stimmt, sagt Bildungs-Redakteur Armin Himmelrath: Die Abiturnoten sind in den letzten Jahre im Schnitt immer besser geworden. Ein Problem sieht er darin aber nicht. Und schon gar keinen Beleg dafür, dass die Qualität an den Schulen sinke. Vielmehr könnten Noten heute nur noch bedingt abbilden, was für Fähigkeiten sich Schülerinnen und Schüler heute erarbeiten.
    Feedback gerne an: dertag@deutschlandfunk.de