Donnerstag, 29. September 2022

Der Tag
Grundgesetz ohne "Rasse"?

Jetzt will auch die Bundesregierung den Begriff aus dem Grundgesetz streichen. Schwierig zu beantworten ist allerdings die Frage, was an die Stelle treten soll. Außerdem: Warum schwiegen die Verantwortlichen nach der Beschädigung wertvoller Ausstellungsstücke auf der Berliner Museumsinsel?

Von Jasper Barenberg | 21.10.2020

Der Artikel 3 des Grundgesetzes zur Gleichheit von Männern und Frauen steht auf einer Platte aus Glas, aufgenommen am 2016 in Berlin im Bezirk Mitte im Regierungsviertel. Nach Artikel 3 darf auch Niemand wegen seiner Rasse, Herkunft oder politischen Anschauungen diskriminiert werden. An der Promenade der Spree in Berlin verbinden 19 jeweils drei Meter hohe Glasscheiben einen Außenhof des Jakob-Kaiser-Hauses mit dem Uferbereich. Mit Laser sind in die Glasscheiben die 19 Grundrechtsartikel des deutschen Grundgesetzes eingegraviert. Die Installation ist ein "Grundgesetz 49" benanntes Werk des israelischen Künstlers Dani Karavan.
Viele stoßen sich schon lange an dem Wort "Rasse" im GG. Jetzt soll es gestrichen und ersetzt werden (picture alliance / Wolfram Steinberg)
Mitwirkende:
Gudula Geuther, Korrespondentin im DLF-Hauptstadtstudio
Stefan Koldehoff, Kunstexperte im Deutschlandfunk