Sonntag, 25.10.2020
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagHoffnung für Libyen17.09.2020

Der TagHoffnung für Libyen

Der Chef der international anerkannten Regierung in Libyen, Fajis al-Sarradsch, hat seinen Rücktritt angekündigt. Endet dadurch die politische Blockade im Bürgerkriegsland? Außerdem: Wie die EU gegen Desinformation kämpft.

Von Katharina Peetz

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Kämpfer der international anerkannten Regierung rücken gegen Einheiten des abtrünnigen Generals Haftar vor.  (dpa / picture alliance / Amru Salahuddien)
In Libyen herrscht seit Jahren Krieg. (dpa / picture alliance / Amru Salahuddien)

Über den Rücktritt von Fajis al-Sarradsch und die möglichen Auswirkungen auf den Konflikt in Libyen berichtet ARD-Korrespondent Björn Blaschke.

Und: Rund um den Giftanschlag auf den russischen Oppositionellen Nawalny und die Proteste in Belarus werden derzeit massiv Falschinformationen verbreitet. Bettina Klein erklärt, wie die EU gegen gezielte Desinformationskampagnen vorgeht. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk