Mittwoch, 12.12.2018
 
Seit 09:10 Uhr Europa heute
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagJecke Tage in Berlin12.02.2018

Der TagJecke Tage in Berlin

Im Rheinland haben die Karnevalisten endgültig das Szepter übernommen. Aber auch in Berlin geht es drunter und drüber. Die SPD steht vor einer kompletten Neuaufstellung. Aber auch Angela Merkel muss sich ihrer Demontage erwehren. Ob ihr das mit dem gestrigen Interview im ZDF gelungen ist – darum geht es bei „Der Tag“. Außerdem: Treiben wir auf eine direkte Konfrontation zwischen Iran und Israel zu?

Von Dirk-Oliver Heckmann

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) steht am 23.01.2018 im Kanzleramt in Berlin, beim Empfang des Bundes Deutscher Karneval und Abordnungen mit Prinzenpaaren aus den Bundesländern durch die Kanzlerin, zusammen.  (dpa /  Michael Kappeler)
Erodiert Angela Merkels Macht? (dpa / Michael Kappeler)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Die Sozialdemokraten stehen davor, mehr und mehr in die Bedeutungslosigkeit zu stürzen, wenn sie nicht aufpassen. Martin Schulz hat sich selbst komplett demontiert; auch Außenminister Sigmar Gabriel hat sich ins Abseits manövriert.

Aber auch Angela Merkel muss sich immer lauter artikulierter Kritik aus den eigenen Reihen erwehren. Gestern gab sie ihr erstes Interview nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen. Wie angeschlagen sie auf ihn wirkte, das frage ich Stephan Detjen aus unserem Hauptstadtstudio.

Wie gefährlich ist die jüngste Eskalation im Nahen Osten?

Am Wochenende kam es zu indirekten Kampfhandlungen zwischen Israel und dem Iran. Nachdem eine Drohne offenbar iranischer Bauart in den israelischen Luftraum eindrang, griff Israels Luftwaffe ein Dutzend Ziele in Syrien an, von wo aus die Drohne gesteuert worden sein soll. Ein israelischer Kampfflieger wurde abgeschossen. Steuern Iran und Israel auf eine direkte Konfrontation zu? Auch das ist Thema heute.

Feedback schicken Sie gerne an: DerTag@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk