Mittwoch, 20.11.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagKonservative Revolution mit AKK?07.03.2019

Der TagKonservative Revolution mit AKK?

Vorwärtsverteidigung von Annegret Kramp-Karrenbauer beim Politischen Aschermittwoch. Rückt Sie die CDU wieder weiter nach rechts? Außerdem: Arabischer Frühling reloaded: Warum die Menschen in Algerien auf die Straße gehen.

Von Philipp May

Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Bundesvorsitzende, und Vincent Kokert, Landesvorsitzender der CDU Mecklenburg-Vorpommern, stoßen beim 24. Politischen Aschermittwoch der CDU Mecklenburg-Vorpommerns mit anderen Teilnehmern mit Bier an. (dpa / Danny Gohlke)
Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und der CDU-Landesvorsitzende in Mecklenburg-Vorpommern, Vincent Kokert, beim Politischen Aschermittwoch in Demmin. (dpa / Danny Gohlke)

Die Aufregung über den missglückten Faschingswitz von Annegret Kramp-Karrenbauer war eine "völlig überdrehte politische Diskussion", findet Stephan Detjen, Leiter des Deutschlandfunk-Hauptstadtstudios. Für die neue CDU-Chefin sei die Empörung am Ende eine Steilvorlage gewesen, die sie mit ihrer offensiven Verteidigung genutzt habe. Das heiße aber noch nicht, dass AKK die Union konservativer mache, analysiert Detjen.

Seit Wochen gehen die Menschen in Algerien auf die Straße. Die bisher weitgehend friedlichen Proteste richten sich gegen eine weitere Amtszeit des greisen Päsidenten Abdelaziz Bouteflika. Stefan Ehlert, ARD-Westafrikakorrespondent, glaubt nicht, dass die Wahlen wie geplant am 18. April stattfinden werden. "Das Regime wird Bouteflika in letzter Minute für nicht regierungsfähig erklären, um dann jemand Anderen aufs Schild zu heben", so seine Prognose. 

Über Kritik und Anregungen freuen wir uns unter: DerTag@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk