Dienstag, 23.10.2018
 
Seit 19:15 Uhr Das Feature
StartseiteDeutschlandfunk - Der Tag Künstliche Intelligenz: Eine Frage der Moral27.09.2018

Der Tag Künstliche Intelligenz: Eine Frage der Moral

Wenn Computer selbstständig entscheiden, wo bleibt da die Moral? Was kann künstliche Intelligenz schon und müssen wir ihre Entwicklung beschränken? Außerdem: Wie der Deutsche Fußballbund sich die Fußball-Europameisterschaft 2024 sicherte.

Von Ann-Kathrin Büüsker

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Weiblicher Roboter mit dem Spiegelbild einer Frau. (imago stock&people)
Von eigenständig denkenden Robotern sind wir noch weit entfernt, dennoch entwickelt sich die Künstliche Intelligenz immer weiter voran (imago stock&people)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Eine Kommission des Bundestages soll sich jetzt mit Fragen rund um künstliche Intelligenz auseinandersetzen. Was kann diese überhaupt und muss der Gesetzgeber ihre Entwicklung regulieren? Wir warten nicht auf die Ergebnisse dieses Arbeitskreises, die erst in zwei Jahren vorliegen sollen, sondern denken gemeinsam mit Falk Steiner aus unserem Haupstadtstudio darüber nach.
Ein Beispiel dafür, wenn künstliche Intelligenz missbraucht werden kann, ist der staatliche Einsatz in China, wo Bürgerinnen und Bürger künftig für ihr soziales Agieren im Alltag bewertet werden sollen. Tipp zum Weiterlesen:
Sozialkredit-System China auf dem Weg in die IT-Diktatur

Hurra, ein Fußball-Großereignis in Deutschland!

Dass Deutschland den Zuschlag für die Fußball-Europameisterschaft bekommen würde, hatten viele Beobachter so auf dem Zettel, eine echte Überraschung ist es also nicht. Zumal bei diesem Gegenkandidaten: Der Türkei. Und dennoch hätte der DFB durch sein Auftreten der vergangenen Monate das Ganze fast noch in den Sand gesetzt, meint Sportredakteurin Victoria Reith. Ihre Stichworte: Die Causa Özil und die Affäre um die Vergabe des Sommermärchens 2006.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk