Montag, 18.11.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagWie die E-Auto-Zukunft aussehen könnte04.11.2019

Der TagWie die E-Auto-Zukunft aussehen könnte

Der Durchbruch des Elektroautos in Deutschland lässt immer noch auf sich warten. Wieso sich Deutschland so schwer tut. Außerdem: Ist das Digitale-Versorgung-Gesetz ein Segen für Patienten oder eine Katastrophe für den Datenschutz?

Von Philipp May

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein blaues Elektroauto lädt an einer Ladesäule. (Eyeem / Andrius Aleksandravičius)
Ein blaues Elektroauto lädt an einer Ladesäule. (Eyeem / Andrius Aleksandravičius)

Im Kanzleramt findet am Abend ein Autogipfel statt. Das Ziel: Die bessere Förderung für E-Autos. Mobilitätsforscher Stephan Rammler, wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung in Berlin, erklärt, warum die Deutschen so am Verbrennungsmotor hängen und warum eine E-Mobilitätswende nur Sinn macht, wenn insgesamt weniger Autos gefahren werden.

Am Donnerstag soll das Digitale-Versorgung-Gesetz im Bundestag verabschiedet werden. Patientinnen und Patienten soll möglich gemacht werden, Gesundheits-Apps auf Rezept zu erhalten, Online-Sprechstunden zu nutzen und auf das Datennetz im Gesundheitswesen zuzugreifen, bis hin zur lange erwarteten Elektronischen Patientenakte. Allerdings sieht das Gesetz auch vor, dass die Daten der 73 Millionen gesetzlich Versicherten künftig an die Forschung weitergeleitet werden sollen – und das, ohne ihr Einverständnis einzuholen. Stefan Römermann, Redaktuer in der Deutschlandfunk-Verbraucheredaktion, erklärt die Risiken und Nebenwirkungen des Gesetzes.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk