Montag, 03. Oktober 2022

Archiv

Die Autorin und Moderatorin Mo Asumang
"Ich hatte Angst vor schwarzen Menschen"

Obwohl ihr Vater Ghanaer ist, hat Mo Asumang früher die Straßenseite gewechselt, wenn sie Schwarzen begegnete. Eine Reise nach Afrika versöhnte sie mit ihrer Herkunft - und auch Musik half auf der Suche nach der eigenen Identität.

04.07.2020

    Frau mit schwarzen Locken vor blauem Hintergrund
    Erzählt im Dlf von rassistischen Anfeindungen bis hin zu Morddrohungen: Mo Asumang (Gaby Gerster)
    Mo Asumang geht gerne in die Konfrontation. Als sogenannte "Person of Color" sucht sie das Gespräch mit denen, die sie hassen: Neonazis, Anhängern des Ku-Klux-Klans, rechtsextremen Esoterikern. Über ihre Erfahrungen und die direkten Konfrontationen mit Fremdenhass schreibt sie auch in ihrem Buch "Mo und die Arier". Die 1963 in Kassel geborene Tochter einer Deutschen und eines Ghanaers lässt sich von Drohungen nicht einschüchtern, sondern kämpft unermüdlich gegen Fremdenfeindlichkeit und für soziale Gerechtigkeit. Dafür wurde ihr 2019 das Bundesverdienstkreuz verliehen.
    Erste afrodeutsche Moderatorin im deutschen Fernsehen
    Mo Asumang lebt in Berlin und arbeitet als Moderatorin, Produzentin, Regisseurin, Schauspielerin und Dozentin. 1996 war sie die erste afrodeutsche Moderatorin im deutschen Fernsehen, ihre Karriere vor der Kamera führte sie unter anderem zu Roman Polanski und an die Seite von Pierce Brosnan.
    "Selbstbewusstsein ist etwas, das für mich als Afrodeutsche ganz schwierig zu erreichen war", sagt Mo Asumang im Dlf. In Klassik-Pop-et cetera spielt sie Musik, die gegen Angst hilft, und erzählt von ihrer Großmutter, die sie großzog, obwohl sie als junge Frau Mitarbeiterin der SS gewesen war.

    Musik-Laufplan
    Titel: Where do I begin (Love story)
    Länge: 02:46
    Interpretin: Shirley Bassey
    Komponist: Francis Lai
    Label: Emi
    Best.-Nr: 525873-2
    Plattentitel: Diamonds are forever - The Remix Album

    Titel: Grandma's hands
    Länge: 01:57
    Interpret: Bill Withers
    Komponist: Bill Withers
    Label: A&M
    Best.-Nr: 85686
    Plattentitel: Just as I am

    Titel: "Ebbén? N'andro lontana", Arie und Romanze der Wally aus dem 1. Akt
    aus: La Wally (Die Geyer-Wally), Oper in 4 Akten
    Länge: 03:32
    Solistin: Wilhelmina Wiggins Fernandez
    Komponist: Alfredo Catalani
    Label: Ariola
    Best.-Nr: 170324-2
    Plattentitel: Berlinale 2000, Vol. 2 - Original music from 50 years of Internationale Filmfestspiele Berlin - Songs & Sounds

    Titel: Aquarius
    Länge: 03:45
    Interpret: Galt MacDermot
    Komponist: Galt MacDermot
    Label: RCA Records Label
    Best.-Nr: BD 83274
    Plattentitel: Hair - Original soundtrack recording

    Titel: Leeloominai
    Länge: 01:41
    Interpret: Eric Serra
    Komponist: Eric Serra
    Label: Virgin
    Best.-Nr: 844399-2
    Plattentitel: The fifth element - Original motion picture soundtrack

    Titel: Killing me softly
    Länge: 02:18
    Interpret: Fugees (Tranzlator Crew)
    Komponist: Charles Warren Fox
    Label: COLUMBIA
    Best.-Nr: 483549-2
    Plattentitel: The score

    Titel: Song for Eli
    Länge: 05:30
    Interpretin: Andrea Bauer (Cello)
    Komponistin: Andrea Bauer
    Obertitel: Cello Songs for Silence
    Label: Not on Label

    Titel: Hello
    Länge: 03:50
    Interpretin: Adele
    Komponisten: Adele Adkins, Greg Kurstin
    Label: XL RECORDINGS
    Plattentitel: Hello

    Titel: I don't wanna be - Radio Edit
    Länge: 02:05
    Solistin: Mo Asumang
    Komponist: Dirk Silber, Mo Asumang, Mr. Gräser
    Label: WEA International

    Titel: The James Bond theme
    Länge: 02:09
    Interpret: Moby
    Komponist: Monty Norman
    Label: A&M
    Best.-Nr: 540830-2
    Plattentitel: Tomorrow never dies "007" (James Bond - Der Morgen stirbt nie) - Music from the motion picture

    Titel: Kanou
    Länge: 02:57
    Interpretin: Fatoumata Diawara
    Komponistin: Fatoumata Diawara
    Label: WORLD CIRCUIT
    Best.-Nr: WLWCD 086
    Plattentitel: Fatou

    Titel: Deutsche Nationalhymne als Gospel aus dem Film "Roots Germania"
    Länge: 01:01
    Solistin: Nastassja Nass (Sopran)
    Solistin: Mo Asumang
    Chor: Bona Deus
    Komponist: Joseph Haydn
    Bearbeitung: Johannes Malfatti und Mo Asumang
    Label: Edition MA Motion
    Best.-Nr: B00598RIAS