Montag, 24.02.2020
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteHistorische AufnahmenFür das Cello geboren23.01.2020

Die Cellistin Jacqueline du Pré Für das Cello geboren

Jacqueline du Pré war eine Musikerin mit unverwechselbarem Charisma. Als Solistin und Kammermusikerin, wie im Team mit Pinchas Zukerman und Daniel Barenboim, zog sie das Publikum gleichermaßen in ihren Bann. Die britische Cellistin wurde am 26. Januar vor 75 Jahren geboren.

Von Norbert Hornig

Eine Frau mit Cello sitzt auf einer Bühne und spielt Musik (Godfrey MacDomnic)
Jacqueline du Pré (1945 - 87) mit ihrem Instrument (Godfrey MacDomnic)
Mehr zum Thema

Der Geiger Helmut Zacharias Mein Herz ist eine Violine

Der Cellist Wolfgang Boettcher Gewandt in allen Spielarten

Die Pianistin Clara Haskil Kraft aus der Stille

Sie war eine der markantesten musikalischen Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, ihre Naturbegabung für das Violoncello erschien einzigartig. Der britischen Cellistin Jacqueline du Pré, die noch bei Casals, Tortelier und Rostropowitsch studiert hatte, war allerdings nur ein Jahrzehnt gegeben, ihr Talent auf dem Podium zu entfalten.

Eine unheilbare Krankheit sollte ihrer solistischen Laufbahn ein jähes Ende bereiten. Glücklicherweise hat eine ganze Reihe von Aufnahmen die Kunst dieser charismatischen Begabung in eindringlicher Weise dokumentiert. Sie sind leidenschaftliche Bekenntnisse zur Musik und zum Leben. Jacqueline du Pré kommunizierte Musik in einer selten zu vernehmenden Intensität.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk