Sonntag, 04. Dezember 2022

Archiv

Die Harfenistin Silke Aichhorn
Zwischen Hütte und Himmel

Das Weihnachtsoratorium und die Matthäus-Passion von Bach, mehr bräuchte sie nicht auf einer einsamen Insel. Im Dlf stellt Silke Aichhorn dennoch eine kunterbunte Playlist vor, von Austropop bis Harfenromantik.

03.07.2021

    Eine Frau steht in rotem Kleid neben ihrer Harfe, beide vor einer massiven, steinernen Mauer.
    Silke Aichhorn ist Harfenistin mit Leidenschaft und Humor. (Silke Aichhorn / Markus Aichhorn)
    Da das Repertoire für ihr Instrument begrenzt ist, hat Silke Aichhorn aus der Not eine Tugend gemacht. Sie arrangiert und vertreibt viele Kompositionen für Harfe selbst; mit eigenem CD-Label, Notenverlag und Online-Shop ist sie bestens ausgestattet. Vor kurzem ist ihre 26. CD erschienen, darunter auch Aufnahmen für andere Labels.
    Ihren ersten Harfenunterricht erhielt Silke Aichhorn 1981 an der Musikschule in der oberbayerischen Kreisstadt Traunstein. Neun Jahre später begann sie ihr Hochschulstudium am Conservatoire de Lausanne, das sie 1997 in Köln abschloss.

    Seriös und humorvoll

    Silke Aichhorn gehört seit über zwei Jahrzehnten zu den herausragenden Solistinnen auf ihrem Instrument. Sie ist an zahlreichen Orten in Europa aufgetreten, ebenso in Ländern wie Australien, Brasilien, Japan und den USA. Aichhorn betrachtet ihren Beruf auch kabarettistisch. In ihrem Buch "Lebenslänglich frohlocken" berichtet sie über Skurriles aus dem Alltag einer Harfenistin.

    Musik-Laufplan

    Titel: 24. Satz: Herrscher des Himmels. Chor
    aus: Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen. Kantate am dritten Weihnachtsfesttag, BWV 248 Teil 3 (Tempore Nativitatis Christi Feria 3),
    Weihnachts-Oratorium in 6 Kantaten (Teilen) für Soli, 4stimmigen gemischten Chor, Streicher, Bläser und Basso continuo, BWV 248
    Länge: 01:58
    Chor: Chor of The Netherlands Bach Society [Die Niederländische Bachgesellschaft]
    Orchester: Orchester of The Netherlands Bach Society [Die Niederländische Bachgesellschaft]
    Dirigent: Jos van Veldhoven
    Komponist: Johann Sebastian Bach
    Label: CHANNEL CLASSICS
    Best.-Nr: CCS SA 20103

    Titel: Großvater
    Länge: 04:43
    Interpret: S.T.S.
    Komponist: Gert Steinbäcker
    Label: Polydor
    Best.-Nr: 5455913

    Titel: Suite Nr. 4 op. 39, Nr. 3, "La Danse du Moujik"
    Länge: 04:46
    Solistin: Chantal Mathieu (Harfe)
    Komponist: Marcel Tournier
    Label: CLAVES

    Titel: Nr. 5: Ihr habt nun Traurigkeit (Sopran, Chor)
    aus: Ein Deutsches Requiem nach Worten der Heiligen Schrift für Soli, Chor und Orchester, op. 45
    Länge: 06:00
    Solistin: Christiane Karg (1980-)(Sopran)
    Chor: Schwedischer Radio Chor Stockholm
    Orchester: Schwedisches Radio-Sinfonieorchester Stockholm
    Dirigent: Daniel Harding
    Komponist: Johannes Brahms
    Label: HARMONIA MUNDI FRANCE
    Best.-Nr: HMM902635

    Titel: Your song
    Länge: 04:03
    Interpret: Elton John
    Komponist: Elton John
    Label: Virgin
    Best.-Nr: 00602557681871

    Titel: Lascivo et Exotico
    aus: Cinq Nuances für Flöte und Harfe
    Länge: 03:20
    Solistin: Silke Aichhorn (Harfe)
    Solist: Dejan Gavric Flöte)
    Komponist: Marc Berthomieu
    Label: HÖRMUSIK
    Best.-Nr: 0019

    Titel: Beautiful Seeress
    Länge: 03:50
    Ensemble: Herbert Pixner Project
    Komponist: Herbert Pixner
    Label: three saints records
    Best.-Nr: 9005431

    Titel: Alla Turca Jazz, op. 5b
    Länge: 02:48
    Solistin: Silke Aichhorn (Harfe)
    Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart
    Bearbeitung: Fazil Say
    Label: HÖRMUSIK
    Best.-Nr: 0023

    Titel: Deine Händ möcht i spürn. Traditional
    Länge: 02:48
    Interpret: Rafael Fingerlos (Bariton)
    Komponist: Unbekannt
    Label: OEHMSCLASSICS
    Best.-Nr: OC 1711

    Titel: O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe. Kantate am Pfingstfest, BWV 34 (Ausschnitt)
    Länge: 05:49
    Solistin: Rebecca Martin (Alt)
    Solist: Scott Weir (Tenor)
    Solist: Sebastian Bluth (Bass)
    Chor: Windsbacher Knabenchor
    Orchester: Deutsche Kammer-Virtuosen Berlin
    Dirigent: Karl-Friedrich Beringer
    Komponist: Johann Sebastian Bach