Mittwoch, 29. Juni 2022

Die Saxofonistin Asya Fateyeva
Jenseits von Zeit- und Stilgrenzen

Dass das Saxofon heute als vielseitiges, im Ursprung klassisches Instrument wahrgenommen wird - daran hat Asya Fateyeva großen Anteil. Ihre Playlist widmet sie aber vor allem der menschlichen Stimme, eine nie versiegende Inspiriationsquelle für die Musikerin.

16.04.2022

Eine junge Frau, mit langen braunen Haaren, steht seitlich vor einen schwarzen Hintergrund. In der Hand hält sie ihr Saxofon, der obere Teil des Instruments ist auf ihrer Schulter abgelegt.
Mit ihrem singenden Ton, ihrer Spielfreude und ihren geistreichen Interpretationen zählt sie zu den besten ihres Fachs: Asya Fateyeva. (Marco Borggreve)
1990 wurde Asya Fateyeva auf der Krim geboren, im Alter von 15 Jahren kam sie nach Deutschland, um klassisches Saxofon zu studieren. Schnell entwickelte sich eine internationale Konzertlaufbahn. Dank ihres singenden Tons, ihrer Spielfreude und ihren geistreichen, facettenreichen Interpretationen zählt sie heute zu den besten ihres Fachs. Ob frühbarockes Repertoire oder Bach, ob Musik der 1920er-Jahre von Erwin Schulhoff und Zeitgenossen oder - wie auf ihrer jüngsten CD - die Kombination aus Musik von Purcell und den Beatles: Mit ihrem Saxofon-Spiel überwindet Asya Fateyeva Zeit- und Stilgrenzen.

Musik-Laufplan

Tomorrow never knows
Solistin: Asya Fateyeva, Saxofon
Ensemble: Lautten Compagney
Dirigent: Wolfgang Katschner
Komponist: John Lennon, Paul McCartney
Label: Harmonia Mundi
Best.-Nr: 19439924962
Obsession
Interpretin: Cécile McLorin
Komposition: Dori Caymmi, Tracy Mann, Gilson Peranzzetta
Label: Mack Avenue
Everything must change
Interpretin: Nina Simone
Komponist: Bernard Ighner
Label: RCA Records Label
Best.-Nr: 88697736062
All the things you are, are mine
Interpret: Michael Jackson
Komponist: Jerome Kern
Label: Motown
Best.-Nr: 5309752
Plattentitel: Motown celebrates Sinatra
Day is done
Interpret: Nick Drake
Komponist: Nick Drake
Label: Island Records
Best.-Nr: 842915-2
Plattentitel: Five leaves left
They tell us
Solistin: Asya Fateyeva, Saxofon
Ensemble: Lautten Compagney
Dirigent: Wolfgang Katschner
Komponist: Henry Purcell
Label: Harmonia Mundi
Best.-Nr: 19439924962
Werther, Arie "Va! Laisse couler mes larmes"
Solistin: Vesselina Kasarova, Mezzosopran
Orchester: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Dirigent: Vladimir Jurowski
Komponist: Jules Massenet
Label: RCA Records Label
Best.-Nr: 74321582242
Lamento della Ninfa (Ausschnitt) (für 4 Singstimmen und Basso continuo)
Solistin: Montserrat Figueras, Sopran
Solist: Lambert Climent, Tenor
Solist: Francesc Garrigosa, Tenor
Solist: Daniele Carnovich, Bass
Solist: Andrew Lawrence-King, Doppelharfe
Solist: Rolf Lislevand, Theorbe
Dirigent: Jordi Savall
Komponist: Claudio Monteverdi
Label: ALIA VOX
Best.-Nr: AVSA9889B
Te extraño
Interpret: Diego "El Cigala"
Komponist: Armando Manzanero
Label: e-dg-e
Best.-Nr: 4778333
Nr. 1: La Colombe
aus: Préludes für Klavier solo (8 Präludien)
Solist: Alexander Lonquich, Klavier
Komponist: Olivier Messiaen
Label: ECM-Records
Best.-Nr: ECM 1821; 4724002
Cavalleria rusticana,  Arie "Voi lo sapete, o mamma"
Solistin: Maria Callas, Sopran
Orchester: Orchestra Del Teatro Alla Scala
Dirigent: Tullio Serafin
Komponist: Pietro Mascagni
Label: EMI CLASSICS
Best.-Nr: 724355628725