Montag, 20.08.2018
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteLänderzeitWie bedrohlich sind gesammelte Netzdaten?07.02.2018

Digitale KontrolleWie bedrohlich sind gesammelte Netzdaten?

Bis 2020 sollen alle Chinesen mit einem sozialen Kreditpunkte-System vermessen sein. Die Zusammenführung gesammelter personenbezogener Daten soll den angepassten Bürger fördern. Ein System der Sozial-Kontrolle, das auch in westlichen Demokratien denkbar wäre?

Eine Sendung von Barbara Weber und Michael Roehl (Moderation)

Ein Mann hält eine Kreditkarte in den Händen und zahlt online über einen Laptop. (imago stock&people)
Was geschieht mit den Daten, die wir preisgeben und die von uns erhoben werden? (imago stock&people)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Welche Daten werden eigentlich in unserem Land von uns allen erhoben? Und was geschieht mit ihnen? Schließlich sind sie der Rohstoff des 21. Jahrhunderts, mit dem sich hohe Gewinne machen lassen.

Wie weit also sind wir von Big Data entfernt? Und was passiert, wenn die Daten von Schufa, Facebook, Google und Krankenversicherung zusammenfließen?

Studiogäste:

  • Georg Maier (SPD), Minister für Inneres und Kommunales Thüringen
  • Barbara Thiel, Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
  • Peter Welchering, Wissenschaftsjournalist
  • Axel Dorloff, Korrespondent in Peking

Diskutieren Sie mit: Rufen Sie uns an unter der kostenfreien Telefonnummer 00800 4464 4464 oder schreiben Sie uns eine mail an: laenderzeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk