Freitag, 30. September 2022

NRW-Umweltminister Krischer
Wasser in der Landschaft halten, statt sie zu entwässern

NRW-Umweltminister Oliver Krischer (Grüne) hält nichts vom kursierenden Vorschlag einer Rheinvertiefung. Das Problem sinkender Flusspegel sei nicht durch Ausbaggern zu lösen, sondern nur durch einen klimaangepassten Umgang mit Wasser.

May, Philipp | 13. August 2022, 08:13 Uhr

Oliver Krischer (Grüne) ins NRW-Minister für Verkehr, Umwelt und Naturschutz
Oliver Krischer (Grüne) ins NRW-Minister für Verkehr, Umwelt und Naturschutz (picture alliance / dpa / Marius Becker)