Archiv

Durchblutungsstörungen
Ursachen und Behandlung von Gefäßleiden

Durch die Arterien fließt das in der Lunge mit Sauerstoff angereicherte Blut vom Herzen in den gesamten Körper. Vorausgesetzt, es gibt keine Engstellen. Genau die liegen vor bei der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK), einer Durchblutungsstörung der Beine und in seltenen Fällen der Arme.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder | 31.03.2015
    Ursache sind Verengungen oder Verschlüsse der Gefäße durch Arteriosklerose. Die gestörte Durchblutung verhindert, dass die Muskeln mit genügend Sauerstoff versorgt werden. Die Patienten ermüden rasch und klagen über Schmerzen. Aber auch wenn das Blut über die Venen wieder aus den Beinen herausströmt, kann es zu Störungen kommen. Lösen sich Blutgerinnsel aus der Vene, sind in schweren Fällen Lungenembolien die Folge. Hierbei wird eine Lungenarterie blockiert, also eines der Gefäße, über die sauerstoffarmes Blut vom Herzen in die Lunge gelangt.
    Unser Studiogast:
    Und Sie können sich beteiligen:
    Hörertel.: 00800 - 4464 4464 und E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de