Donnerstag, 18.07.2019
 
Seit 14:35 Uhr Campus & Karriere
StartseiteLänderzeitWird sich der Streit um Straßen und Gehwege verschärfen?03.07.2019

E-ScooterWird sich der Streit um Straßen und Gehwege verschärfen?

Auf den Straßen, Rad- und Gehwegen der Städte herrscht extremes Gedränge. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens wird der Platz für die vielen Fußgänger, Rad- und Autofahrer immer knapper. Durch die schnellen Elektro-Tretroller wird sich die Problematik noch verschärfen.

Eine Sendung von Alfried Schmitz und Michael Roehl (Moderation)

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Fahrräder und E-Scooter fahren über die Straße (Eric Lalmand/BELGA/dpa)
MIt den neuen E-Scootern wird es in der Stadt noch enger (Eric Lalmand/BELGA/dpa)

Mit modernen Infrastruktur-Konzepten wollen die Stadtplaner dem drohenden Kollaps in den Städten vorbeugen und den Streit unter den Verkehrsteilnehmern schlichten. Doch was sehen die Pläne vor? Wie können die verschiedenen Interessen von Fußgängern, Rad- und Autofahrern und nun auch der E-Scooter-Fahrer unter einen Hut gebracht werden? Welche Rolle spielt der ÖPNV in den Ballungsräumen der Zukunft?

Diesen Fragen wollen wir nachgehen und von Verantwortlichen erfahren, mit welchen innovativen Ideen und Plänen die angespannte Situation auf den Straßen in den Griff zu bekommen ist.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wir möchten von Ihnen wissen, welche Erfahrungen Sie als Verkehrsteilnehmer machen.

Gesprächsgäste:

  • Anika Meenken, VCD – Verkehrsclub Deutschland e.V.
  • Roland Stimpel, Geschäftsführender Vorstand Fuß e.V., Fachverband Fußverkehr Deutschland
  • Prof. Heiner Monheim, Geograph, Stadtplaner, Verkehrsexperte
  • Gunnar Polzin, Senat für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen
  • Jan Giersberg, Stadtwerke Bamberg

Rufen Sie kostenfrei an unter: 00 800 4464 4464. Oder schreiben Sie eine Mail an: laenderzeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk