Gefährdete Spezies
Durchbruch bei der Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns

Das Nördliche Breitmaulnashorn ist fast ausgestorben. Es gibt weltweit nur noch zwei Weibchen, die zu alt sind um Kälber auszutragen. Doch mit einem Fötus wurde jetzt ein wichtiges Etappenziel erreicht, um die Unterart doch noch zu retten.

Schmude, Magdalena | 25. Januar 2024, 16:36 Uhr
Fatu, ein nördliches Breitmaulnashorn, steht in einem Gehege der Ol Pejeta Conservancy.
Fatu ist eines der beiden noch lebenden nördlichen Breitmaulnashörner (picture alliance / dpa / Naveena Kottoor)