Montag, 14.10.2019
 
Seit 01:10 Uhr Interview der Woche
StartseiteMarktplatzWie gefährlich ist Zucker wirklich? 16.05.2019

ErnährungWie gefährlich ist Zucker wirklich?

Zucker scheint das neue Fett zu sein: Ratgeber aller Art warnen vor zu hohem Konsum. Bücher mit Titeln wie "Pur. Weiß. Tödlich" werden zu Bestsellern. Doch wie ungesund ist Zucker wirklich - und welche Alternativen gibt es?

Am Mikrofon: Ursula Mense

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Zucker (imago/blickwinkel)
Zucker pur - Ratgeber aller Art warnen vor dem süßen Stoff, aber wie viel ist wirklich schädlich? (imago/blickwinkel)
Mehr zum Thema

Gefährlich süß Wie kommen wir weg vom Zucker?

DGE über Zucker Agavendicksaft und Co. keine Alternative

Sarah Wieners Speisekammer Wie man vom Zucker wegkommt

Inzwischen weiß man, warum zu viel Zuckerkonsum die Leber verfetten kann, wieso Herz-Kreislauferkrankungen entstehen können und warum Zucker den Typ 2 Diabetes fördert.

Softdrinks, Fertigpizza oder Currywurst

Das Problem dabei: Zucker und seine zahlreichen Varianten stecken in sehr vielen Lebensmitteln. Die Industrie packt sie gern in Fruchtjoghurts, Frühstücksflocken, Softdrinks, Fertigpizza oder Currywurst.

Unterschied zwischen der Süße

Was ist der Unterschied zwischen der Süße aus Zuckerrohr oder -rüben und dem Stärkezucker aus Mais oder Reis? Wofür stehen Begriffe wie Frucht- und Traubenzucker oder Isoglucose? Brauchen wir überhaupt Zucker? Wenn ja, wieviel und wenn nein: Wie lässt er sich zumindest einschränken, denn wir mögen Süßes! Und: Gibt es sinnvolle Alternativen?

Ursula Mense diskutiert unsere und Ihre Fragen mit Gästen.

Hörerfragen sind wie immer willkommen.

Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 – 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Studiogäste:

  • Dr. Stefan Kabisch, Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)
  • Dr. Philip Prinz, Wirtschaftliche Vereinigung Zucker/Verein der Zuckerindustrie e.V. (WVZ/VdZ)
  • Prof. Gunter Eckert, Institut für Ernährungswissenschaft, Universität Giessen

    Publikationen der Justus-Liebig-Universität Giessen (nur in Englisch)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk