Sonntag, 03. März 2024

Europa im Weltraum
Wege aus der Raketenkrise

Bei der Erdbeobachtung im All ist Europa Spitze, steht aber bei Raketen blank da: Industrie, Politik und ESA waren lange untätig. Bald sollen mehr Kleinraketen das Satellitennetz für sichere Kommunikation ins All bringen. Der Markt wird aufgemischt.

Lorenzen, Dirk | 24. Januar 2024, 16:36 Uhr
Die "Falcon 9"-Trägerrakete der Firma SpaceX beim Start
Die EU-Kommission will ein eigenes Netz für sichere Kommunikation im All aufbauen, mit Hilfe von rund 200 Satelliten. Der Bedarf für Raketen ist da – welche sich dauerhaft halten können, wird sich zeigen. (picture alliance / Gene Blevins / ZUMA Wire / dpa / Gene Blevins)