Donnerstag, 18.10.2018
 
Seit 22:05 Uhr Historische Aufnahmen
StartseiteKontroversBrauchen wir ein Zuwanderungsgesetz?08.10.2018

Facharbeitermangel in DeutschlandBrauchen wir ein Zuwanderungsgesetz?

CDU, CSU und SPD wollten Handlungsfähigkeit unter Beweis stellen. Sie haben sich in der vergangenen Woche im Koalitionsausschuss nicht nur auf einen Kompromiss beim Thema Diesel geeinigt. Sie haben auch Eckpunkte für ein "Fachkräftezuwanderungsgesetz" auf den Weg gebracht.

Moderation: Dirk-Oliver Heckmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Flüchtling Sina Abdolah steht in einem Übungsraum in Heinsberg. In einem Modellprojekt der Bundesagentur für Arbeit in NRW werden Flüchtlinge zu Altenpflegern ausgebildet. Foto: Oliver Berg/dpa | Verwendung weltweit (dpa)
Flüchtling in Heinsberg in der Pflege-Ausbildung (dpa)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Denn in Deutschland herrscht in manchen Bereichen bereits seit längerer Zeit akuter Fachkräftemangel. Wie sinnvoll ist ein solches Gesetz? Und wie müsste es ausgestaltet sein, um wirken zu können?

Gesprächsgäste:

  • Klaus Ernst, DIE LINKE, Vorsitzender des Bundestags-Ausschusses für Wirtschaft und Energie
  • Klaus-Peter Willsch, CDU, Mitglied des Bundestags-Ausschusses für Wirtschaft und Energie

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk