Samstag, 20. August 2022

Archiv

Familienfest und Tradition
Welche Bedeutung hat Weihnachten heute?

Die Heiligen Drei Könige machten es vor, und die meisten in Deutschland, ob Christen oder nicht, machen es ihnen bis heute nach: Zu Weihnachten gibt es Geschenke. Aber mit Weihrauch und Myrrhe ist es nicht mehr getan. Im Schnitt kauft jeder Geschenke für mehr als 200 Euro.

Am Mikrofon: Bettina Schmieding | 19.12.2014

    Kerzen, Krippen, Lichterketten schmücken die Wohnung, und beim Speiseplan gibt es erstaunlich wenig Abwechslung. Ob Kartoffelsalat mit Würstchen oder die Weihnachtsgans: Auch das weihnachtliche Essen ist vielfach geprägt von Ritualen. Für viele sind die Festtage eine Zeit der Begegnung mit Familie und Freunden, für manche ist ein Heiligabend ohne Besuch der Christmette nicht vorstellbar. Solche Traditionen dienen der Selbstvergewisserung, ja sogar der Identitätsbildung.
    Wir möchten von Ihnen wissen, welche Gewohnheiten Ihnen wichtig sind, welche Rituale Ihre Weihnachtstage prägen. Hat der christliche Ursprung von Weihnachten noch eine Bedeutung für Sie oder überwiegt die Tradition des Familienfestes? Und erzählen Sie uns, wie Sie ihn vermeiden, den Weihnachtskrach, der droht, wenn alles zu viel wird?
    Diskutieren Sie mit, rufen Sie kostenfrei an oder schreiben Sie uns: Tel: 00 800 4464 4464, E-Mail: lebenszeit@deutschlandfunk.de
    Unsere Gesprächsteilnehmer:
    • Hildegard Belardi, Diplom-Psychologin
    • Joachim Gerhardt, Pfarrer, Evangelischer Kirchenkreis Bonn
    • Dr. Alois Döring, Volkskundler