Donnerstag, 21.02.2019
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteOn StageFranzösisch-Malischer Afropop05.10.2018

Fatoumata Diawara & BandFranzösisch-Malischer Afropop

Fatoumata Diawara gilt als eine der Topsängerinnen Afrikas. Sie verbindet Afropop mit Melodien und Rhythmen aus Mali sowie westlichem Rock und Pop. Die temperamentvolle, selbstbewusste und selbstbestimmte Künstlerin hat spätestens mit ihrem Debütalbum "Fatou" 2011 den internationalen Durchbruch geschafft.

Am Mikrofon: Babette Michel

Eine Frau mit Turban steht auf einer Bühne und spielt Gitarre (imago stock&poeple)
Fatoumata Diawara verbindet Afropop mit Melodien und Rhythmen aus Mali (imago stock&poeple)

Fatoumata Diawara, 1982 in Abidjan an der Elfenbeinküste geboren, tanzte anfangs und spielte Theater in Mali. Als 19-Jährige zog sie nach Frankreich, trat auf dortigen Bühnen auf - und begann Musik zu machen. 2011 veröffentlichte sie ihr Solodebüt als Sängerin. In ihrer Musik, sagt sie, lebt die Tradition Malis weiter: "Die Frauen dort singen wie ich! Die Melodien sind anders als im Jazz oder im Rock, aber die Wurzeln sind da." 

Aufnahme vom 8.7.2018 beim Rudolstadtfestival

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk