Samstag, 08.05.2021
 
Seit 20:05 Uhr Hörspiel
StartseiteKulturfragenZwei Kurzfilmer aus Deutschland24.05.2015

Filmfestival CannesZwei Kurzfilmer aus Deutschland

Beim wichtigsten Filmfest der Welt sind nur zwei Kurzfilme aus Deutschland gelaufen - "Alles wird gut" und "Abwesend". Die beiden jungen Regisseure Patrick Vollrath und Eliza Petkova sprechen über ihre Werke in den Kulturfragen.

Christoph Schmitz im Gespräch mit Patrick Vollrath und Eliza Petkova

Die Goldene Palme bei der Eröffnugnszeremonie in Cannes. (imago/PicturePerfect International)
Kein deutscher Film hat es 2015 in den Wettbewerb der Goldenen Palme von Cannes geschafft. (imago/PicturePerfect International)

Das 68. Filmfestival von Cannes geht heute Abend mit der Verleihung der Goldenen Palme zu Ende. Ein deutscher Film hatte es auch in diesem Jahr weder in den Wettbewerb geschafft noch in die offizielle Reihe für innovative Filme "Un Certain Regard" und auch nicht in die Spielfilmsektionen der Filmemacher und Filmkritiker. Nur zwei aus Deutschland stammende Kurzfilme sind beim wichtigsten Filmfest der Welt gelaufen: "Alles wird gut" des 1985 geborenen Patrick Vollrath im Kurzfilmprogramm der Kritikerwoche, und "Abwesend" der 1983 in Bulgarien geborenen Eliza Petkova im Kurzfilmprogramm der Filmstiftung des Festivals. Im Trubel des Festivalpalastes hat Christoph Schmitz mit den beiden jungen Regisseuren über ihre Sicht auf das Kino, ihre Filme und ihr Filmstudium gesprochen.

Das gesamte Gespräch können Sie in unserem Audio-Archiv mindestens noch fünf Monate nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk