Donnerstag, 17.10.2019
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSport AktuellWeiteres Rennen in China geplant16.04.2019

Formel 1 Weiteres Rennen in China geplant

In der Formel 1 gibt es offenbar konkrete Pläne über ein zweites Rennen in China. Die Rennserie verhandelt mit Vertretern von sechs lokalen Regierungen. Spekulationen um ein weiteres Formel-1-Rennen neben dem Großen Preis von Shanghai gibt es schon länger.

Von Axel Dorloff

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Großer Preis von China in Shanghai (dpa/ picture alliance/ ATP / Jun QIAN)
Großer Preis von China in Shanghai (dpa/ picture alliance/ ATP / Jun QIAN)
Mehr zum Thema

Sportgespräch zum 1000. Formel-1-Rennen "Wer im Kopf zu langsam ist, kann kein Rennen gewinnen"

Formel 1 Mick Schumacher nimmt erste Tests gelassen

Die Formel 1 soll in ihren Planungen derzeit ein Straßenrennen in Chinas Hauptstadt Peking favorisieren. Man verhandle aber auch noch mit anderen Regionen in China. Die Nachrichtenagentur AFP zitierte Formel-1-Marketingchef Sean Bratches mit den Worten: Wir wären sehr interessiert an einem Straßenrennen. Das sei eine gute Ergänzung zum bestehenden Grand Prix in Shanghai.

Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff erklärte, China sei groß genug für zwei Rennen. Ihm würde es gefallen, wenn die Formel 1 nach Hongkong oder Peking ginge.

Wichtiger Zukunftsmarkt für die Formel 1

China ist einer der wichtigsten Zukunftsmärkte für die Formel 1, auch wenn das Rennen in Shanghai bei vielen europäischen Fans nicht als besonders beliebt gilt. Die Zuschauerzahlen konnten aber zuletzt verbessert werden. Sollten die Pläne umgesetzt werden, wäre China das einzige Land, in dem zwei Formel-1-Rennen stattfinden. Die Formel E hat bereits zwei Rennen in China: eins in Haitang Bay und eins in Hongkong.

Die Gerüchte über ein zweites Formel-1-Rennen in China sind nicht neu. Im Rahmen des Grand-Prix in Shanghai haben die Pläne aber offenbar weiter an Fahrt aufgenommen. Der britische Fahrer Lewis Hamilton hatte am Wochenende das Rennen in Shanghai gewonnen. Es war das 1.000. Rennen im Rahmen einer Formel-1-Weltmeisterschaft.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk