Donnerstag, 18. April 2024

Archiv

Gaza
Waffenruhe ohne Wasser, ohne Strom

Vor den Häusern dröhnen Stromgeneratoren, über den Häusern dröhnen die israelischen Überwachungsflugzeuge. Israel beobachtet die Bewohner des Gazastreifens während der Waffenruhe. Die Menschen leiden unter der Situation: Sie haben kein Wasser und kein Strom.

Von Christian Wagner | 07.08.2014
    Eine Gruppe von Palästinensern läuft durch eine staubige Straße, um zu ihren Wohnungen zurückzukehren, die sie wegen der Kämpfe zwischen israelischer Armee und Hamas verlassen haben.
    Während der Feuerpause kehrten viele in ihre Häuser zurück. (afp / Mahmud Hams)
    Auch wenn es dann mal wieder Wasser gibt, berichtet ein Bewohner, dann reicht der Druck nicht unbedingt aus, sodass kein Wasser in der Wohnung ankommt. Trinkwasserbrunnen sind durch Bombardierungen zerstört und auch viele Stromleitungen sind zerstört, die aufgrund von mangelnden Ersatzteilen nur schwerlich repariert werden können. Über Kilometer haben die Israelis Strommasten entlang von Straßen niedergewalzt.
    Den vollständigen Beitrag können Sie mindestens fünf Monate nachhören.