Donnerstag, 16.08.2018
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteMarktplatzSchnäppchen oder Rostlaube?09.08.2018

Gebrauchte AutosSchnäppchen oder Rostlaube?

Der Weg zum Traumauto führt oft über den Gebrauchtwagenhandel. Denn gerade für junge Menschen mit geringerem Einkommen sind Autos aus zweiter oder dritter Hand die einzige bezahlbare Möglichkeit, überhaupt zu einem eigenen PKW zu kommen.

Am Mikrofon: Manfred Kloiber

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein rotes Spilezeugauto ist auf Geldscheinen platziert. Zwei Spielzeugfiguren schütteln sich die Hände. (imago/blickwinkel/McPhotox/FotoxBegsteiger)
Was spricht für den Erwerb beim Privatverkäufer, was für den offiziellen Händler? (imago/blickwinkel/McPhotox/FotoxBegsteiger)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Gebrauchtwagen Wie werde ich meinen Diesel los?

Autoradio Moderne Technik im alten Gebrauchtwagen

Manipulierter Kilometerstand Tachobetrug bei Gebrauchtwagen weit verbreitet

Auch Individualisten bietet der Gebrauchtwagenmarkt viele Möglichkeiten, sich ausgefallene Autowünsche zu erfüllen. Doch Vorsicht ist ebenfalls angesagt, denn die Gefahr eines Fehlkaufs ist groß.

Was spricht für den Erwerb beim Privatverkäufer, was für den offiziellen Händler? Wer bei der Bewertung eines Autos loyal hilft, welche Garantie- und Rückgaberechte Käufer haben und welche Rolle die vielen Auto-Plattformen im Internet spielen, das klärt Manfred Kloiber im Gespräch mit Expertinnen und Experten sowie mit Hörerinnen und Hörern.

Studiogäste:

Hörerfragen sind wie immer willkommen.
Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 - 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de


Anmerkung der Redaktion: Der Audiobeitrag "Einmal schnell über den Online-Automarkt" wurde nach der Ausstrahlung für die Onlinefassung geändert, weil im Beitrag von einer technischen Störung in der Erreichbarkeit der Seite "hey.car" berichtet wurde. Die in der Sendefassung erwähnte Störung ist allerdings nicht mehr nachvollziehbar.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk