Samstag, 25.09.2021
 
Seit 17:30 Uhr Kultur heute
StartseiteMusik-Panorama"An ihrer Wiege stand Mahler, an ihrer Bahre Mengele" 23.08.2021

Gedenken an die Geigerin Alma Rosé"An ihrer Wiege stand Mahler, an ihrer Bahre Mengele"

Schauspielerin Corinna Harfouch erinnert beim Mozartfest Würzburg an die Nichte Gustav Mahlers in einer Wort-Musik-Collage. Alma Rosé war viel reisende Geigerin, bis sie als Gefangene im KZ Auschwitz das "Mädchenorchester" leitete und 1944 ermordet wurde.

Am Mikrofon: Klaus Gehrke

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Bildcollage eines schwarz-weiß-Fotos der Geigerin Alma Rosé und einem bunten Porträt der Schauspielerin Cornna Harfouch, die in einem Park steht. (imago /  United Archives International /  Sven Simon)
Geigern Alma Rosé war Orchesterleiterin bis 1941 - ein Lebensweg, den Corinna Harfouch vorstellt. (imago / United Archives International / Sven Simon)

1906 wurde Alma Rosé in Wien geboren. Ihr Onkel war Gustav Mahler, ihr Vater der Wiener Philharmoniker Arnold Rosé - Von ihm erhielt Alma Rosé Geigenunterricht. Ein Leben auf der Flucht beendete ihre vielversprechende Karriere als herausragende Interpretin und Orchestergründerin. Als eine von sechs Millionen Juden stirbt sie im Naziregime. Sechs Millionen Einzelschicksale, zu denen auch die Biografie Alma Rosés gehört.

In Auschwitz war sie Leiterin des "Mädchenorchesters". Die Musikerinnen blieben von der Tötungsmaschinerie verschont. Alma Rosé überlebte das KZ dennoch nicht. In einer Wort-Ton-Collage, die unter die Haut geht und Zeugnis auch vom Missbrauch der Musik zur Nazizeit ablegt, zeichnen Corinna Harfouch, Latica Honda-Rosenberg und Hideyo Harada das Leben und Leiden Alma Rosés nach.

Eine Geigerin, eine Pianistin und eine Schauspielerin performen auf einer Bühne vor Publikum. Im Hintergrund ist eine gelbe Wand zu sehen. (Dita Vollmond)v.l.: Latica Honda-Rosenberg, Hideyo Harada und Corinna Harfouch erinnerten beim Mozartfest 2021 an die Geigerin Alma Rosé. (Dita Vollmond)

Werke von Bach, Mozart, Mahler, Beethoven, Brahms, Sarasate u.a. zum Gedenken an die Geigerin Alma Rosé

Corinna Harfouch, Rezitation
Latica Honda-Rosenberg, Violine
Hideyo Harada, Klavier

Aufnahme vom 6.6.2021 beim Mozartfest Würzburg aus dem Shalom Europa

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk