Samstag, 04. Dezember 2021

Archiv

Gesprächsreihe "Kunst auf Lager"Retter der verborgenen Schätze

Nach Weihnachten und bis in den Januar hinein stellt die Redaktion "Kultur heute" in einer Reihe von Gesprächen ausgewählte Projekte der Initiative "Kunst auf Lager" vor. Zwischen 40 und 90 Prozent der Bestände öffentlicher Sammlungen lagern verborgen in Kellern und Depots - häufig unter schlechten Bedingungen.

05.01.2015

Im Lager des Kunstarchivs in Beeskow (Aufnahme von 2010)
In den Archiven und Kellern der Museen und Sammlungen lagern zwischen 40 und 90 Prozent ihrer Bestände (picture alliance / dpa / Bernd Settnik)
Viele von ihnen drohen der Kunst- und Kulturgeschichte verloren zu gehen, wenn sie nicht gerettet werden. "Kunst auf Lager" möchte mit der Hilfe von Stiftungen und Förderinstitutionen die Sicherung, Restaurierung und Erforschung dieser Kunstwerke ermöglichen.
Neben der Kulturstiftung der Länder haben sich viele andere Stiftungen der Initiative angeschlossen. In den Gesprächen in "Kultur heute" geht es darum, mit den Artefakten aus den jeweiligen Sammlungen, Depots oder Archiven ein Stück Kulturgeschichte vorzustellen: Kuratorinnen und Kuratoren, RestauratorInnen oder Museumsleiter erzählen die Erwerbungs- respektive Zerstörungsgeschichte der Kunstgegenstände, erklären ihre Bedeutung innerhalb der Kulturgeschichte und geben auch Einblicke in ihre konkrete Arbeit am Objekt.
Die Termine im Überblick
25.12.2014
Musikinstrumente in desolatem Zustand - Die Instandsetzung des Hammerflügels Opus 2706 aus der Musikinstrumentensammlung des Städtischen Museums in Braunschweig
Museumsdirektorin Cecilie Hollberg im Gespräch
28.12.2014
Die Restaurierung von Matthias Grünewalds "Kreuztragung Christi" an der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe
Thomas Heidenreich, leitender Restaurator der Kunsthalle, im Gespräch
29.12.2014
Die Instandsetzung des aus Obstbaumholz gefertigten Modells des Salomonischen Tempels aus dem 17. Jahrhundert
Claudia Horbas, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Hamburg Museum, im Gespräch
30.12.2014
Bilderbuch der Menschheitsgeschichte - Die Restaurierung der Kopien prähistorischer Felszeichnungen des Frobenius-Instituts in Frankfurt am Main
Richard Kuba, Kurator der Felsbildsammlung, im Gespräch
01.01.2015
Hauptwerke mittelalterlicher Kunst des Oldenburger Landes - Die Restaurierung dreier Skulpturen des Landesmuseums für Kunst- und Kulturgeschichte in Oldenburg
Rainer Stamm, Direktor des Museums, im Gespräch
02.01.2015
Fragile Doppelgesichtigkeit - Die restaurierten Tanzmasken vom Bismarck-Archipel aus der Zeit um 1850 im Leipziger Grassi-Museum
Die leitende Restauratorin Angelica Hoffmeister-zur-Nedden im Gespräch
03.01.2015
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg - Die Sicherung und Erschließung der Judaica
Gabriele Beger, Direktorin der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, im Gespräch
04.01.2015
Verwitterungsschäden und Schwärzungen - Die Restaurierung von sieben Steinreliefs eines Kreuzweges des berühmten süddeutschen Bildhauers Adam Kraft am Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg
Frank Matthias Kammel, Sammlungsleiter für Skulpturen bis 1800, im Gespräch
05.01.2015
Daguerreotypien und Gummidrucke im Säurefraß - Die Restaurierung der Sammlung Fotografie des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg
Kuratorin Esther Ruelfs im Gespräch
06.01.2015
Scheinbar realistische Schaubilder für den Aufbau des Ostberliner Stadtzentrums - Die Fotocollagen zu DDR-Architekturentwürfen von Dieter Urbach in der Berlinischen Galerie
Ursula Müller, Leiterin der Architektursammlung, im Gespräch
07.01.2015
Schäden durch Krieg und unsachgemäße Lagerung - Der Bestand Französischer Salonmalerei des Museums der bildenden Künste in Leipzig
Jan Nicolaisen, Leiter der Sammlung Malerei und Plastik, im Gespräch
08.01.2015
Gemäldegalerie en miniature in hölzernen Klappkästen - Das Gemäldekabinett des Konditormeisters Johann Valentin Prehn
Dr. Wolfgang P. Cilleßen im Gespräch

10.01.2015
Brehms Tierleben - Die Restaurierung von zehn kulturhistorisch bedeutenden Präparaten von Raub- und Singvögeln in der Brehm-Gedenkstätte Renthendorf
Jochen Süss, Leiter der Gedenkstätte, im Gespräch
11.01.2015
Klingende hängende Schreibmaschinen - Die Wartung, Pflege und Reparatur der zeitgenössischen Kunst-Installation "Chor der Heuschrecken" von Rebecca Horn in der Hamburger Kunsthalle
Diplom-Restauratorin Barbara Sommermeyer im Gespräch