Freitag, 03.07.2020
 
Seit 16:00 Uhr Nachrichten
StartseiteJazz LiveEin etwas anderes Orgel-Trio24.03.2020

Hammond-Organist Larry GoldingsEin etwas anderes Orgel-Trio

Die Hammond-Orgel ist mehr als eine Dampfmaschine. Larry Goldings beweist es seit über 20 Jahren mit seinem feinen Trio. Beim Kölner Klaeng-Festival demonstrierte es eindrucksvoll seine Meisterschaft.

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Drei Männer stehen nebeneinander auf einer Straße.  (John Rogers)
Groovt auf feinsinnige Art: das Orgeltrio aus Peter Bernstein, Bill Stewart und Larry Goldings (v.l.) (John Rogers)
Mehr zum Thema

Jacob Anderskov Resonance Im Echoraum der Fantasie

Kristjan Randalu Entdeckungsreisen am Flügel

Radionacht Jazz Zwischen Obertongesang und Balkan-Gebläse

Luther Allison & Band Comeback nach 20 Jahren

Die drei Amerikaner Larry Goldings, Peter Bernstein und Bill Stewart verbindet eine enge Freundschaft; sie spielen so, wie es einer ihrer CD-Titel auf den Punkt bringt, ‚As One‘. Das Kollektiv, in dem Goldings als primus inter pares agiert, bewegt sich jenseits der schweißtreibenden, Blues-lastigen Direktheit klassischer Orgel-Formationen. Es groovt auf eher feinsinnige Weise und mit gelegentlich nachdenklichen Zwischentönen. Peter Bernstein gehört zu den wenigen Gitarristen, die heute die Tradition eines lyrisch swingenden Jazz à la Kenny Burrell oder Jim Hall weiterpflegen. Bill Stewarts sensibles, klug-unaufdringliches Spiel hat ihn zu Goldings erklärtem Lieblingsschlagzeuger werden lassen und besticht immer wieder mit seinem Gespür für Raum in der Musik. Und Larry Goldings ist schlicht der einflussreichste Hammond-Organist der zeitgenössischen Jazzszene.


Larry Goldings, Orgel
Peter Bernstein, Gitarre
Bill Stewart, Schlagzeug

Aufnahme vom 22.11.2019 beim Klaeng Festival im Stadtgarten/Köln

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk