Donnerstag, 18. April 2024

Madagaskar
Die ignorierte Hitzewelle

Im Oktober gab es in Madagaskar eine rekordverdächtige Hitzewelle. Doch die Folgen, die Millionen Menschen getroffen haben, seien weder von Behörden noch von Medien erfasst worden. Das legt eine neue Studie nah.

Röhrlich, Dagmar | 23. November 2023, 16:35 Uhr
Häuser im Dorf Ambatovaky (Madagaskar)
Mehr als 90 Prozent der Einwohner Madagaskars leben in Armut. Die Menschen in den entsprechenden Vierteln trifft die Hitzewelle ungebremst. Oft fehlt dort auch der Zugang zu sauberem Wasser und zu Strom. (picture alliance / Bildagentur-online / Wolf-Feix-McP / Bildagentur-online / Wolf-Feix-McPhoto)