Freitag, 01. Juli 2022

Corona-Impfpflicht gescheitert
Lauterbach rechnet mit Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes im Herbst

Nach dem Scheitern einer Impfpflicht ab 60 befürchtet Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) schwierige Zeiten für die Bevölkerung spätestens im Herbst, wenn es möglicherweise eine neue Coronawelle gebe. „Da sehe ich jetzt schon die Notwendigkeit, dass wir den Instrumentenkasten wieder ausdehnen“, sagte Lauterbach im Dlf. Das derzeitige Infektionsschutzgesetz reiche bei der bestehenden Impflücke dann nicht mehr aus.

Zurheide, Jürgen | 08. April 2022, 07:16 Uhr

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD)
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, äußert sich am 6. April 2022 bei einer Pressekonferenz im Bundesgesundheitsministerium zu den Ãnderungen der Isolations- und Quarantäneregeln. Die Isolationspflicht nach einer Infektion mit dem Corona-Virus bleibt nun doch erhalten. (picture alliance/dpa/ Bernd von Jutrczenka)