Seit 04:05 Uhr Radionacht Information

Dienstag, 21.01.2020
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteGesichter EuropasGroßbritanniens Ringen um den Brexit18.06.2016

In or out?Großbritanniens Ringen um den Brexit

Wer sind jene Briten, die der EU den Rücken kehren wollen? Wer hält dagegen? Und womit muss die Europäische Union rechnen, wenn sie Großbritannien verliert, ein Mitglied, das zwar unbequem ist, aber immer wieder auch wichtiges Korrektiv war?

Von Benjamin Dierks

Ein Aufkleber mit der Aufschrift "I'm in" ("Ich bin drin") wirbt für Stimmen gegen den Brexit (dpa / CTK / Libor Sojka)
"I'm in" oder doch raus aus der EU? Am 23. Juni könnte die EU eines ihrer ältesten und mächtigsten Mitglieder verlieren. (dpa / CTK / Libor Sojka)
Mehr zum Thema

Brexit Beitrag als PDF

Brexit Beitrag als txt-Datei

Was als Schachzug begann, um die britischen Konservativen bei der Stange zu halten und lange als beunruhigendes aber ebenso abwegiges Szenario galt, ist heute gar nicht mehr so unrealistisch: der Brexit, Großbritanniens Austritt aus der EU. Mit dem Referendum am 23. Juni könnte die EU eines ihrer ältesten und mächtigsten Mitglieder verlieren.

Jetzt muss Premierminister David Cameron für den Verbleib in der EU kämpfen. Sein Lager wirbt mit den jüngst in Brüssel errungenen Sonderregeln für London und warnt vor gravierenden wirtschaftlichen wie politischen Nachteilen eines EU-Austritts, gar vor einem Zerfall des Landes. Die Brexit-Befürworter hingegen beschwören einen Traum: von einem wahrhaft großen Großbritannien, das sich von jeder Gängelung befreien und gerade dadurch die Vorzüge einer immer stärker vernetzten Welt genießen kann.

Der Glaube an das Empire lebt auf und selbst der Zweite Weltkrieg muss wieder herhalten – nicht als Argument für eine europäische Einigung, sondern als Beleg britischer Stärke.

"Gesichter Europas" gehen auf Spurensuche.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk