Dienstag, 29. November 2022

Thüringens Ministerpräsident
Ramelow (Linke) gegen russisches Gasembargo

Da das russische Gas über die Ukraine nach Europa gepumpt werde, sei auch der ukrainische Staat finanziell davon abhängig, erklärte der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow im Dlf. Das Land würde unter einem möglichen Gasembargo leiden. Daher sprach sich der Linken-Politiker dafür aus, andere Wege zur Beendigung des Krieges zu finden.

Schmidt-Mattern, Barbara | 02. Mai 2022, 07:15 Uhr

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen
Die Ukraine habe als angegriffenes Land das Recht, sich Waffen zur Selbstverteidigung zu kaufen, sagte Ramelow (picture alliance/dpa | Martin Schutt)