Freitag, 01. März 2024

IGH-Urteil zu Gaza
UN-Sonderberichterstatterin Albanese rügt doppelte Standards

Der Internationale Gerichtshof (IGH) hat keinen Stopp des israelischen Einsatzes im Gazastreifen angeordnet. UN-Sonderberichterstatterin Francesca Albanese ist enttäuscht und kritisiert doppelte Standards - auch im Vergleich zum Krieg in der Ukraine.

Rohde, Stephanie | 27. Januar 2024, 08:15 Uhr
Menschen schultern Säcke in der Nähe von schwer beschädigten Autos, nachdem israelische Panzer das Gebäude des UN-Hilfswerks für Palästinaflüchtlinge in Khan Yunis, Gaza, am 26. Januar 2024 beschossen haben. Durch den Panzerbeschuss der israelischen Armee wurden das Gebäude und seine Umgebung schwer beschädigt.
Das höchste UN-Gericht in Den Haag hat mehr Hilfe für die Menschen im Gazastreifen angemahnt. Nach Ansicht der UNO-Sonderberichterstatterin für die besetzten palästinensischen Gebiete begeht die israelische Armee hier Kriegsverbrechen. (picture alliance / Anadolu / Jehad Alshrafi)