Mittwoch, 06. Juli 2022

Endlagersuche für Atommüll
BASE-Sprecherin: Der Prozess ist nachvollziehbar und transparent

Das Verfahren zur Endlagersuche sei so angelegt, dass die Betroffenen mit einbezogen werden, sagte Ina Stelljes vom Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) im Dlf. Wenn ein Standort genauer geprüft werde, bekämen betroffene Bürger beispielsweise Zugang zu wissenschaftlicher Expertise vom Bund finanziert.

Barenberg, Jasper | 21. Mai 2022, 06:50 Uhr

Endlagerfähige Container mit radioaktivem Abfall stehen gestapelt in einer Halle.
Noch sind keine genaueren Gebiete definiert, die als Endlager für Atommüll in Frage kommen (picture alliance/dpa/Wolfram Kastl)