Freitag, 03. Februar 2023

Nach dem Misstrauensvotum
Barley (SPD): Angeschlagener Johnson noch gefährlicher

Boris Johnson sei nach dem überstandenen Misstrauensvotum "sehr angeschlagen", sagte die SPD-Europapolitikerin Katharina Barley. Dadurch sei er noch gefährlicher. Gerade beim Thema Nordirland-Protokoll breche er Streit vom Zaun, um von seinen eigenen Problemen abzulenken, sagte die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments im Dlf. Eine Strategie, die Wirkung zeige: Man spreche in der britischen Öffentlichkeit kaum über Johnsons Einschnitte bei der Justiz oder der BBC, so Barley.

Schulz, Sandra | 07. Juni 2022, 06:50 Uhr

Katarina Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments (SPD)
Katarina Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments (SPD) (Imago / Future Image)