Donnerstag, 21.01.2021
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag





























Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 21.01.2021 21:05 Uhr

JazzFacts
Farben, Formen, Zwischentöne
Die Klangwelten der Saxofonistin und Komponistin Luise Volkmann
Von Anja Buchmann

Luise Volkmann, die in Leipzig, Paris und Köln studiert hat, entwirft auf dem ersten Album ihres 12-köpfigen Ensembles Été large eine facettenreiche Musik, die theatralische Elemente aufgreift, die Stimme einer klassischen Sängerin einbindet und von ihrem mehrjährigen Aufenthalt in der französischen Hauptstadt geprägt wurde. Deutlich rockiger klingt die 2020 veröffentlichte Aufnahme desselben Ensembles, mit der die Komponistin sich auf den Sound der 68er-Generation bezieht. Zudem arbeitet sie in ihrem Trio autochrom (Saxofon, Bass, Schlagzeug), in den wechselnd besetzten Ensembles LEONEsauvage und LEONEsurprise oder im Duo mit dem Kirchenorganisten Didier Matry. Für ihre Arbeit wurde Luise Volkmann mit dem Kathrin-Preis 2021 (Kathrin Lemke Scholarship for Young Jazz Improvisers) ausgezeichnet. Mal poetisch, mal tänzerisch, mal schreiend, geräuschhaft und laut: Luise Volkmann ist schwer zu fassen und gerade dadurch besonders einzigartig.
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk