Vorwahlen in den USA
Juristischer Erfolg für Trump im Bundesstaat Michigan

Der frühere US-Präsident Trump hat im US-Bundesstaat Michigan einen juristischen Erfolg erzielt.

31.12.2023
    Der frühere US-Präsident Donald Trump im Profil.
    Im Bundesstaat Michigan hat Trump einen Erfolg erzielt - anders als in Colorado. (picture alliance / AP / Delcia Lopez)
    Der Oberste Gerichtshof wies eine Beschwerde von Gegnern Trumps ab, die den 77-Jährigen von den Vorwahlen der Republikaner im kommenden Jahr ausschließen wollten. Das Gericht erklärte, man sei nicht davon überzeugt, zuständig zu sein.
    Im Bundesstaat Colorado hatte das Oberste Gericht dagegen kürzlich geurteilt, Trump dürfe nicht an den dortigen Vorwahlen teilnehmen. Zur Begründung wurde auf die Rolle des früheren Präsidenten im Zusammenhang mit dem Sturm auf das Kapitol in Washington im Januar 2021 verwiesen.
    Die unterschiedlichen Einschätzungen der Gerichte könnten am Ende dazu führen, dass sich der Oberste Gerichtshof der USA mit der Thematik befasst.
    Diese Nachricht wurde am 27.12.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.