Mittwoch, 25. Mai 2022

Archiv

Kampf um die Übertragungsrechte
Champions League bald nicht mehr im Free-TV?

Die Champions League könnte ab der Saison 2018/19 nicht mehr im ZDF zu sehen sein. Das berichten das Fußballmagazin Kicker und die Bild-Zeitung. Das ZDF und die UEFA betonen aber, dass die Verhandlungen noch laufen.

Daniel Bouhs im Gespräch mit Stefan Fries | 16.05.2017

Nach dem Finale der Champions-League jubeln mehrere Fußballspieler und recken den Pokal in die Höhe
Der Champions-League-Jubel könnte bald ohne das ZDF stattfinden (DPA / Picture Alliance / Mario Cruz)
Den Berichten zufolge könnte die europäische Königsklasse demnächst beim Pay-TV-Sender Sky und auf der Streaming-Plattform DAZN zu sehen sein. Derzeit besitzen das ZDF und Sky die Live-Rechte an der Champions League. Dadurch werden bisher 18 Spiele im frei empfangbaren Fernsehen gezeigt.
Die UEFA teilte mit, dass die Verhandlungen zu den Fernsehrechten noch laufen. Anfang Mai hatte UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis mitgeteilt, dass die Verhandlungen kompliziert seien.
Das ZDF betonte, dass es ein nach wie vor gültiges Angebot abgegeben habe. Der Sender sei nicht aus dem Bieterverfahren ausgestiegen. Die Frist für die Abgabe von Angeboten war am 3. April abgelaufen.
In vielen Ländern schon jetzt verschlüsselt
In Großbritannien läuft die Champions League schon jetzt nicht mehr im frei empfangbaren Fernsehen. Auch in Spanien, Italien und Frankreich ist die Situation ähnlich.
Dass nun offenbar auch in Deutschland Bewegung in die Rechtevergabe kommt, liegt nach Ansicht des Medienjournalisten Daniel Bouhs auch an der zunehmenden Konkurrenz bei den Pay-TV-Sendern. Neben Sky werde auch Discovery mit seinem Sender Eurosport zunehmend aktiv. Besonders der Online-Streaming-Anbieter DAZN zeige sich sehr aggressiv, sagte Bouhs in @mediasres.
Finale unter deutscher Beteiligung im Free-TV
In Deutschland müssen bestimmte Sportereignisse im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Das steht so im Rundfunkstaatsvertrag. Davon wäre auch das Finale der Champions League betroffen, sofern ein deutsches Team involviert ist.
Falls sich Sky durchsetzt, dürfte das für das Unternehmen aber kein Problem sein. Das Finale könnte dann zum Beispiel auf dem frei empfangbaren Sky Sport News HD zu sehen sein.