Montag, 18.02.2019
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten
StartseiteDas WochenendjournalHohe Mieten, wenig Wohnraum, astronomische Kaufpreise 27.10.2018

Kampfzone ImmobilienmarktHohe Mieten, wenig Wohnraum, astronomische Kaufpreise

Wohnungssuchende sind nicht zu beneiden: In vielen deutschen Städten sind Miet- und Kaufpreise rasant angestiegen, bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware. Immer öfter werden Häuser luxussaniert, damit die Miete erhöht werden kann. Selbst der Mittelstand findet kaum noch etwas Bezahlbares in der Stadt.

Von Ute Meyer

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Gekauftes Mietshaus in Friedrichshain-Kreuzberg (Deutschlandradio / Wolf-Sören Treusch)
Mietshäuser in Friedrichshain-Kreuzberg (Deutschlandradio / Wolf-Sören Treusch)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Pocket
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Parteien zur Wohnungsfrage Die Mietpreisbremse - ein Rohrkrepierer?

Reform des Mietrechts Mieterbund: Mietpreisbremse muss bundesweit gelten

Utta Seidenspinner "Wohnwahnsinn"

Berlin im Kampf gegen Mietwucher Verwahrloste Wohnungen zu hohen Preisen

Wohnen ist zur drängenden sozialen Frage geworden – das hat mittlerweile auch die Politik erkannt. Die Große Koalition will in den nächsten drei Jahren 1,5 Millionen neue Wohnungen bauen, darunter 100.000 Sozialwohnungen.

Reicht das, um die Wohnungsmisere abzuwenden? Ute Meyer stellt im Wochenendjournal Wohnungssuchende, Vermieter und Mieter vor und spricht mit der Buchautorin Utta Seidenspinner über mögliche Maßnahmen gegen den "Wohnwahnsinn".

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk