Freitag, 06.12.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteComputer und KommunikationKein Mut zur Glasfaser30.03.2013

Kein Mut zur Glasfaser

Umstrittene Geschäftsmodelle und zu viel Kupfer behindern den Breitband-Ausbau

Ein Grund, warum der Glasfaserausbau in Deutschland so schleppend läuft, sei die alte Kupferleitung, sagt IT-Journalist Jan Rähm. Denn diese tauge auch für schnelles Internet und sei damit immer noch konkurrenzfähig. Ein weiteres Hemmnis: Mögliche Investoren sähen bei dem aktuellen Preis- und Nachfrageniveau Gefahr von Verlusten.

IT-Journalist Jan Rähm im Gespräch mit Manfred Kloiber

Die Politik fordert – eher unspezifisch – "nur" den Breitbandausbau, spricht sich aber nicht konkret für die Glasfaser aus.  (picture alliance / dpa - Michael Reichel)
Die Politik fordert – eher unspezifisch – "nur" den Breitbandausbau, spricht sich aber nicht konkret für die Glasfaser aus. (picture alliance / dpa - Michael Reichel)

Das gesamte Gespräch können Sie bis mindestens 30. August 2013 im Bereich Audio on Demand nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk