Donnerstag, 20.06.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteDas WochenendjournalDer Kampf um die Kinderseele16.02.2019

KindererziehungDer Kampf um die Kinderseele

Schon immer hat es strenge und weniger strenge Eltern gegeben. Aber erst in jüngerer Vergangenheit haben die Fraktionen begonnen, einander öffentlich zu beharken. Dabei nehmen alle bei der Erziehung ein gemeinsames Motiv für sich in Anspruch: die Liebe zum Kind.

Von Carolin Courts

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Mutter liest ihrer Tochter auf der Couch etwas vor (picture alliance/dpa/Christin Klose)
Eltern wollen stets das Beste für ihre Kinder - doch was ist das? (picture alliance/dpa/Christin Klose)
Mehr zum Thema

Erziehung Die Kunst, als Eltern die richtigen Grenzen zu setzen

Verband "Bildung und Erziehung" zu Missständen an deutschen Schulen "Verantwortlichkeiten werden hin und her geschoben"

Saarländerin Lehrerin "Erziehung findet im Elternhaus nicht mehr statt"

Erziehung 4.0 Kinder und die digitale Welt

Angeregt durch den weithin bekannt gewordenen Film "Elternschule" und die Auseinandersetzung darüber hat sich Carolin Courts in die Kampfzone gewagt. Sie hat Vertreter beider Gruppen getroffen: Eltern, die ihre Kinder "bedürfnisorientiert" einhegen, und Eltern, die an die "liebevoll konsequente Erziehung" glauben.

Es gibt einen Ortsbesuch in der Gelsenkirchener Klinik, wo der Film "Elternschule" gedreht wurde, und einen Blick in die Erziehungswirklichkeit von Zwillingseltern, die sich doppelt so viele Gedanken machen müssen - bei halb so viel Zeit für jedes Kind.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk