Archiv

Kommunaler Luxus in WienWie Österreichs Metropole ihre Bürger umsorgt

Im internationalen Vergleich rangiert Wien heute in fast allen Bereichen an der Spitze. Die Wiener schützen besonders den kommunalen Luxus, die Daseinsfürsorge der Stadt, die zurück in die Anfänge der Sozialdemokratie nach dem Zusammenbruch der Monarchie reicht.

Von Antonia Kreppel | 04.02.2017

Wien, Wohnbau der Zwischenkriegszeit, Siedlung Heuberg nach einem Konzept von Adolf Loos, 1924
Die Wiener Siedlung Heuberg, nach einem Konzept von Adolf Loos 1924 erbaut (imago/viennaslide)
Kernpunkt war das städtische Wohnbauprogramm mit einem strengen Mieterschutzgesetz. Heute gilt die Donaumetropole international als Beispiel für bezahlbaren Wohnraum, demokratisch verwaltet. Bildung für alle ermöglicht ein dichtes Netz vielsprachiger Büchereien und das Wiener Wasser hebt die Lebensqualität, die zudem vom hohen Freizeitwert und der geographischen Lage der Stadt geprägt ist.