Samstag, 02. Dezember 2023

Kosovo-Serbien-Konflikt
Sarrazin: "Müssen versuchen, aus der Krisenlogik rauszukommen“

Beim Treffen in Tirana will die Bundesregierung zwischen Serbien und dem Kosovo vermitteln. Ein Grundlagenvertrag sei längst erarbeitet worden, so der Sonderbeauftrage für den Westbalkan, Manuel Sarrazin. Den gelte es endlich zu implementieren.

Grunwald, Maria | 06. Oktober 2023, 08:11 Uhr

Manuel Sarrazin, neuer Sondergesandter der Bundesregierung für die Länder des westlichen Balkans, aufgenommen in der Republik Kosovo
"Wir haben an beide Seiten Deeskalationswünsche", so der Sonderbeauftragte der Bunderegierung für den Westbalkan Manuel Sarrazin zum Kosovo-Serbien-Konflikt. (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)