Dienstag, 20.11.2018
 
Seit 20:10 Uhr Das Feature
StartseiteQuerköpfeBesuch in der Eifeler Kabarettbühne von Eva Eiselt 04.07.2018

KünstlerporträtBesuch in der Eifeler Kabarettbühne von Eva Eiselt

Die Kabarettistin und Schauspielerin Eva Eiselt hat eine eigene Bühne. In ihrem Elternhaus im kleinen Örtchen Nöthen in der Eifel belebt und befüllt sie regelmäßig ihren "Kulturstall". Idyllisch gelegen, perfekt ausgestattet mit Licht und Ton, und bei ihren Auftritten immer ausverkauft.

Von Anja Buchmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Frau trägt ein Baumkostüm und steht auf der Bühne (Dieter Wiesmann)
Eva Eiselt als deutsche Eiche im Mischwald (Dieter Wiesmann)

Aber nicht nur hier präsentiert Eva Eiselt ihre Programme, aktuell tourt sie mit dem vierten ,Vielleicht wird alles vielleichter' durch Deutschland. Und begeistert mit ausgeprägter Mimik und Gestik, breit gefächerten Bühnenfiguren (vom Ruhrpöttler Udo Fröhliche bis zum Eichenbaum), Erzählungen aus dem wahnsinnigen Alltag einer Künstlerin und Mutter, spontanen Publikumsinteraktionen, politischen Seitenhieben und fantasievoll-abgedrehten Geschichten, in denen etwa ein Staubsauger die ganze Welt leer saugt, vom Legostein über Amazon bis zu Primark. Damit Eva Eiselt sie neu sortieren kann. Und vielleicht dabei aus Versehen die Welt rettet. Zumindest ein bisschen.

Eine Frau als Mann mit Scheibermütze verkleidet sitzt auf einer Bühne (Dieter Wiesmann)Eva Eiselt als Udo Fröhliche (Dieter Wiesmann)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk