Freitag, 01. März 2024

Lage im Senegal
Ein Demokratie-Vorbild stürzt in die Krise

Nach der von Präsident Macky Sall angekündigten Verschiebung der Wahlen brach in Senegal ein Sturm der Entrüstung aus. Von einem Staatsstreich ist die Rede. Eine der stabilsten afrikanischen Demokratien droht zu kippen.

Magro, Jean-Marie | 10. Februar 2024, 13:32 Uhr
Demonstranten verbarrikadieren in Dakar eine Straße, indem sie Holz, Reifen und Eisenplatten verbrennen, um gegen die Verschiebung der Präsidentschaftswahlen im Senegal zu protestieren. Im Vordergrund sind zwei Männer von der Rückenansicht mit erhobenen Armen zu sehen. Weiter hinten lodern Flammen.
In mehreren Städten im Senegal kam es zu Protesten nach der Wahlverschiebung, dabei wurden zwei Menschen getötet. (dpa / picture alliance / Cem Ozdel)