Montag, 20. Mai 2024

Munition für Ukraine
Tschechische Initiative mit ersten Erfolgen

Die ukrainische Armee leidet unter akutem Munitionsmangel. Deshalb startete Tschechien im Februar eine Initiative, Munition für die Ukraine aus Drittländern zu kaufen. Circa 20 Länder haben sich ihr angeschlossen. Nun zeigt sie erste Erfolge.

Allweiss, Marianne | 19. April 2024, 06:43 Uhr
Der tschechische Ministerpräsident Petr Fiala steht an einem Pult und gibt eine Pressestatement. Im Hintergrund ist die tschechische und dänische Fahne zu erkennen. Auf der Wand prangt das NATO-Logo.
Tschechien will die Ukraine langfristig mit Munition für schwere Waffen versorgen. Dem Land ist es gelungen, 500.000 Schuss Artilleriemunition aus Drittländern bereitzustellen. (dpa / picture alliance / Dursun Aydemir)