Forschung Aktuell

Donnerstag, 15. Mai 2008

Medizin Ein Verwandter von Vitamin A beugt Tumoren vor.

Amerikanische Forscher haben eine Substanz entdeckt, die – zumindest im Labor – die Bildung von Tumoren verhindert. SHetA2 sei gegen alle zwölf getesteten Krebsarten effektiv gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Universität von Oklahoma. Im Gegensatz zu anderen Wirkstoffen, greife die Substanz zwar die Krebszellen an, füge gesunden Zellen aber keinen Schaden zu. Gleichzeitig scheint sie die Umwandlung von normalen Zellen in Krebszellen verhindern zu können. Nach Angaben der Forscher blockiert SHetA2 außerdem die Bildung neuer Blutgefäße, die für das Wachstum eines Tumors nötig sind. Die Wissenschaftler hoffen innerhalb der nächsten fünf Jahre mit klinischen Studien beginnen zu können. //[seyn]//

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Forschung Aktuell