Dienstag, 24.11.2020
 
StartseiteSprechstundeImmer auf den Einen03.05.2016

MobbingImmer auf den Einen

Sind Sie häufiger schon aus dem E-Mail-Verteiler herausgefallen? Werden Sie auf dem Flur an Ihrer Arbeitsstelle wie Luft behandelt? Das kann Zufall sein. Muss aber nicht. Konflikte am Arbeitsplatz sind alltäglich.

Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch vor einem Computer, den Kopf auf die Hände gestützt. (dpa/picture alliance/Lehtikuva Sari Gustafsson)
Welche Auswege gibt es aus der Mobbing-Spirale? (dpa/picture alliance/Lehtikuva Sari Gustafsson)

Wenn aber einzelne über längere Zeit systematisch feindlich behandelt werden, mit dem Ziel, sie zu isolieren oder gar zu demütigen, dann ist das Mobbing. Die Folgen für den Gemobbten können gravierend sein: Dauerstress, Schlafstörungen bis hin zu körperlichen Beschwerden wie Kopf- oder Magenschmerzen. Welche Auswege gibt es aus der Mobbing-Spirale? Wie können Kollegen schützend eingreifen und welche Pflichten haben Arbeitgeber?

Studiogast:

  • Dr. Wolfgang Schwachula, Internist, Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, LVR-Klinik Langenfeld

Gerne können Sie sich beteiligen - Hörertelefon: 00800 - 4464 4464
und E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk