Montag, 08. August 2022

Archiv

Musik und Fragen zur Person
Der Schriftsteller Jaroslav Rudiš

Jaroslav Rudiṧ, geboren 1972, wohnt in Prag, stammt aus dem nordböhmischen Liberec und wurde mit seinem Debütroman "Nebe pod Berlinem" ("Der Himmel unter Berlin") bekannt, für den er den renommierten Jiri-Orten-Preis erhielt.

Im Gespräch mit Barbara Schäfer | 29.06.2014

    Der tschechische Schriftsteller Jaroslav Rudiš posiert in Leipzig auf der Leipziger Buchmesse.
    Der tschechische Schriftsteller Jaroslav Rudiš (picture-alliance/dpa/ Jens Kalaene)
    Einst hat ihn ein Journalistenstipendium nach Berlin gewirbelt, heute ist er ein bekannter tschechischer Schriftsteller, in dessen Büchern viele Bahnen vorkommen: Trams, U-Bahnen und Züge und Menschen, die das Leben häufig aus der Bahn wirft. Fahrpläne hält Jaroslav Rudiṧ für große Literatur. Gemeinsam mit dem Comicautor Jaromir 99 entstand die Graphic Novel "Alois Nebel", die auch als Film Ende 2013 im Kino anlief. Der WDR produzierte das mit Martin Becker zusammen geschriebene Hörspiel "Lost in Praha". Auf Deutsch erschienen außerdem die Romane "Grandhotel", "Die Stille in Prag" und in diesem Jahr "Vom Tod des Punks in Helsinki".