Samstag, 31.07.2021
 
StartseiteCorso"Die Beatles sind die Messlatte"14.07.2018

Musikerduo Kahne Katzmann"Die Beatles sind die Messlatte"

In den 90er-Jahren mischte Jürgen "Nosie" Katzmann höchst erfolgreich im Eurodance mit. Zusammen mit dem Gitarristen Stefan Kahne spielt er heute Musik, die eher an den Yacht- und Countryrock der 70er erinnert. Die Songs klingen entspannt, entstehen aber unter bewusst riskanten Aufnahmebedingungen.

Nosie Katzmann und Stefan Kahne im Corsogespräch mit Fabian Elsäßer

(Ulrich H.M. Wolf)
Kahne Katzman (Ulrich H.M. Wolf)
Mehr zum Thema

Clubmusic Mr. Eurodance

Westcoast-Pop Soundtrack für den Sommerurlaub

Nachruf Eagles-Mitbegründer Glenn Frey gestorben

Hooker, Seger, Eagles Rock und Blues gekonnt aufpoliert

Wer in den 90er-Jahren musikalisch sozialisiert wurde, kennt Nosie Katzmanns Songs, selbst wenn einem der Name kein Begriff ist. Mit der "Mr. Vain" und "More and more" schrieb er zwei Riesenhits des sogenannten Eurodance. So nannte man damals eine weitverbreitete und ziemlich schlichte Mischung aus elektronischer Tanzmusik, meist weiblichem Gesang und Rap-Einsprengseln. Heute ist Katzmann fast 60 und macht zusammen mit dem Gitarristen Stefan Kahne ganz andere Musik. 

Die US-Westküste lässt grüßen

Ihr zweites Album "I see signs" klingt einmal mehr nach Singer-Songwriter-Folk, aber auch nach dem mehrstimmigem Countryrock der US-amerikanischen Westküste, also nach den Eagles und den Doobie Brothers. Das gibt Nosie Katzmann auch freimütig zu. Diese Bands hätten ihn sehr geprägt, aber auch Neil Young.

Stefan Kahne ist eine Generation jünger als sein musikalischer Partner, nämlich Jahrgang 1983. Doch auch er mochte schon immer Musik, die älter ist als er selbst.

Profis brauchen keine Setlist

"Metallica und solche Sachen sind damals total an mir vorbeigangen. Ich habe lieber Shadows gehört oder die Beatles, auch wenn ich dadurch in der Schule ein Außenseiter war."

Kennengelernt haben sich die beiden Pfälzer durch Zufall bei einem Auftritt. Neben vielen gemeinsamen musikalischen Einflüssen verbindet sie der Hang zur Improvisation und zur Spontaneität. "Wir wissen vor einem Auftritt nie, was wir gleich spielen", sagt Nosie Katzmann und muss dabei sehr grinsen. Ihre drei Begleitmusiker seien schließlich Vollprofis. "Da müssen die durch", ergänzt Stefan Kahne.

Produzieren wie die Fab Four

Früher hatte Katzmann gleich vier Aufnahmestudios, heute gar keines mehr, weshalb er wie weitaus weniger erfolgreiche Musiker Studiozeit mieten muss. Dadurch entsteht zwar ein gewisser Druck, doch den empfindet der Sänger und Gitarrist durchaus als produktiv.

So sei beispielsweise das erste Album von Kahne Katzmann an einem einzigen Tag aufgenommen worden. Wer jetzt an ein berühmtes Vorbild der Popgeschichte denkt, liegt richtig. "Ich habe damals zu Stefan gesagt: Die Beatles sind die Messlatte."

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk